Form des Testaments

Welche Form bei der Errichtung eines Testaments einzuhalten ist, hängt davon ab, ob der Testierwillige einen Notar einschalten will (-> öffentliches Testament) oder nicht (-> eigenhändiges Testament). Zu den Formvorschriften beim eigenhändigen Ehegattentestament siehe dort.
 
Testamente, die in bestimmten Not- bzw. Ausnahmesituationen gemacht werden (sog. außerordentliche Testamente) unterliegen eigenen Regeln (-> Nottestament).
 
Mängel in der Form führen dazu, dass das Testament keine Wirkung entfaltet. Es ist nichtig. Der Wille des Verstorbenen wird also nicht berücksichtigt. Stattdessen tritt die gesetzliche Erbfolge ein.